Sie sind hier: Startseite Wie verläuft der Eingriff?

Wie verläuft der Eingriff?

Chirurg

Die Operation kann unter örtlicher Betäubung erfolgen, eine Vollnarkose ist nicht erforderlich, kann aber auf Wunsch durchgeführt werden.

Mit einem kleinen Schnitt öffnet der Operateur zunächst die Hornhaut am Irisrand und injiziert zum Schutz der Hornhautinnenseite ein Gel. Mit Hilfe eines Injektors wird die AcrySof® Cachet® ins Auge eingebracht und dort positioniert. Danach wird das überschüssige Gel wieder abgesaugt und das Auge mit antibiotischen Tropfen oder Salbe versorgt.

Der kleine Schnitt muss nicht genäht werden und heilt in der Regel schnell. Schon kurz nach der Operation können die meisten Patienten ohne Brille wieder scharf sehen. Die visuelle Rehabilitation ist somit deutlich schneller als nach einem laserchirugischen Eingriff. Zur Unterstützung der Heilung kann Ihnen Ihr Arzt für kurze Zeit einen Verband, eine Augenklappe oder eine Brille anlegen. In den ersten Wochen können die Augen etwas lichtempfindlicher sein als sonst.